Im Allgemeinen möchten wir alle unsere Privatsphäre schützen. Es ist nicht erforderlich, dass jemand weiß, welche Seiten Sie besucht haben, welche Flugtickets Sie gekauft haben oder ob Sie sich regelmäßig auf einer Website anmelden. Deshalb werden wir Sie unterrichten So löschen Sie alles, was Sie heute auf Google Android sehen.

Das Problem ist, dass bei jedem Schritt, den Sie in dem weiten Gebiet des Netzwerks unternehmen, Ihr Computer und Ihr Browser aufzeichnen. Wenn Sie bei Google suchen und recherchieren, ist es wichtig zu wissen Wie können wir den Suchverlauf löschen? auf einfache Weise, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

So löschen Sie alles, was Sie heute auf Google Android sehen
So löschen Sie alles, was Sie heute auf Google Android sehen

So löschen Sie alles, was Sie heute auf Google Android sehen

Um den Google-Suchverlauf auf Ihrem Android-Handy zu bereinigen, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Schritte auszuführen. Wenn Sie gelöscht haben, ist Ihr Webbrowser-Protokoll nicht mehr vorhanden und zuvor besuchte Websites befinden sich nicht mehr in Ihrem Google-Verlauf.

  • Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an.
  • Besuchen Sie Ihre Seite mit Suchaktivitäten.
  • Wählen Sie Automatisches Löschen.
  • Wählen Sie den gewünschten Zeitraum. Es gibt Modelle, bei denen Sie zwischen drei Monaten, zwölf Monaten und achtzehn Monaten wählen können.
  • Wählen Sie Löschen.

Klug. Ihr Google-Suchverlauf wird nun in dem von Ihnen ausgewählten Zeitraum gelöscht.

Löschen Sie den Google Chrome-Verlauf auf Android

Wenn Sie ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzen, surfen Sie wahrscheinlich über Google Chrome im Internet.

  • Um Ihre Forschungsdaten zu löschen, müssen Sie eine Webseite öffnen.
  • Dann müssen Sie die 3 vertikalen Punkte im oberen rechten Teil drücken.
  • Wählen Sie im sich öffnenden Menü im Abschnitt Erweiterte Einstellungen die Option Einstellungen und dann die Option Datenschutz.
  • Scrollen Sie zum Ende des neuen Fensters und tippen Sie auf Browserdaten löschen.
  • Beachten Sie, dass Sie auch den zu löschenden Suchzeitraum angeben können (letzte Stunde, letzte 24 Stunden, letzte 7 Tage usw.).
  • Zum Schluss müssen Sie nur noch auf Daten löschen klicken, die in der unteren rechten Ecke blau geschrieben sind.

Wenn Sie eine gründliche Bereinigung Ihres Verlaufs durchführen möchten, sollten Sie oben rechts zur Registerkarte Erweiterte Einstellungen wechseln.

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die verschiedenen zu löschenden Elemente und tippen Sie unten rechts auf Daten löschen.

Weitere Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre

Der Schutz der Online-Privatsphäre ist sehr wichtig, um ein stressfreies, stressfreies und vor allem sicheres Interneterlebnis zu gewährleisten.

Wenn Sie ohne zusätzlichen Schutz im Internet surfen, z. B. über ein VPN, werden Ihre persönlichen Daten möglicherweise an Websites von Drittanbietern oder Hacker im Web weitergegeben.

Daten wie Ihre IP-Adresse, Ihr Standort und Ihr Suchverlauf sind gefährdet. Sie sollten sich immer daran erinnern:

  • Ihr Dienstanbieter kann Ihre Aktivitäten, Ihren Standort, die von Ihnen besuchten Websites, mit wem Sie kommunizieren und vieles mehr anzeigen.
  • Dienstanbieter und andere Anbieter teilen oder verkaufen diese Daten häufig an Dritte, einschließlich Werbetreibende. Insbesondere Google sammelt personenbezogene Daten und verfolgt Nutzer.
  • Es ist wichtig, die Datenschutzrichtlinien der verschiedenen von Ihnen besuchten Online-Tools oder Websites zu lesen und zu verstehen.

Um Ihre Privatsphäre beim Surfen im Internet zu schützen, können Sie auch Folgendes tun:

Verwenden Sie ein VPN: Ein VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung und bietet Ihnen bei jeder Verbindung ein außergewöhnliches Maß an Datenschutz und Sicherheit. Mit einem VPN kann niemand die von Ihnen besuchten Websites, die von Ihnen durchgeführten Suchvorgänge, Ihren Standort oder andere persönliche Daten sehen.

Verwenden Sie HTTPS: HTTPS zeigt an, dass Ihre Verbindung sicher ist, dh sicherer als HTTP. Verwenden Sie beim Surfen immer diese Art von Präfix.

Seien Sie sich der Risiken bewusstDenken Sie daran, dass beim Surfen viele persönliche Informationen Ihrem Anbieter oder Ihren Websites zugänglich gemacht werden können. Wenn Sie sich dessen bewusst sind, können Sie entscheiden, was online zu tun ist und welche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen sind.

Löschen Sie den Geolokalisierungsverlauf von Ihrem Smartphone

Warum ist das wichtig? Die überwiegende Mehrheit der heutigen Telefone verfügt über eine Geolokalisierungsfunktion. Ungefähr 30% der mobilen Apps verwenden die Geolokalisierung, manchmal mehrmals pro Minute.

Die für diese Anwendungen verfügbaren Informationen können verwendet werden, um die Gewohnheiten und Lebensstile der Benutzer abzuleiten (Lebensorte, Arbeitsbedingungen, Anwesenheitsgewohnheiten, Mobilität, Anwesenheit in Gesundheitseinrichtungen oder Kultstätten).

Auf Ihrem Android-Smartphone können Sie den Geolokalisierungsverlauf deaktivieren, indem Sie im Dashboard auf „Anhalten“ klicken oder die Geolokalisierung in Echtzeit im Menü „Einstellungen / Standort / Google deaktivieren“ deaktivieren.

Löschen Sie den Videoverlauf auf Google / YouTube

Wenn du in einem YouTube / Google-Konto angemeldet bist, speichert der Dienst standardmäßig den Verlauf der Videos, die du dir ansiehst.

Sie können diese Funktion aus Datenschutzgründen deaktivieren oder verhindern, dass jemand diesen Verlauf findet. Auf YoutubeGehen Sie zum Verlauf der angesehenen Videos und „Löschen“ / „Alle Verlauf deaktivieren“. Es besteht auch die Möglichkeit, den gesuchten Videoverlauf zu deaktivieren.

Was macht privates Surfen?

Google Chrome ist sich beispielsweise sehr klar darüber, dass die Cookies nach dem Abmelden nicht in der Sitzung registriert bleiben, dass der Browserverlauf nach dem Abmelden nicht beibehalten wird und dass die Daten der während der Sitzung eingegebenen Formulare nicht gespeichert werden .

Kurz gesagt, es ist eine einfache Möglichkeit, auf Websites zu navigieren, wenn Sie sich keine Sorgen über eine Beschlagnahme durch die Behörden oder Spionage machen.

Es handelt sich um eine inländische Funktion, mit der Sie Suchanfragen ausblenden können, bevor Sie Ihren Lieben Geschenke anbieten oder sich keine Gedanken über den Browserverlauf oder Cookies auf den Websites machen, die Sie privat halten möchten.

Auf der anderen Seite ist privates Surfen kein Schutz gegen die Polizei, die Ihre Daten problemlos wiederherstellen kann. Wenn ein Journalist oder eine Person in einem riskanten Beruf in ein Land reist, in dem ihr Computer wahrscheinlich untersucht, ausspioniert oder beschlagnahmt wird, ist privates Surfen nutzlos.

Schließen

Vielleicht interessieren Sie sich für die 5 besten Programme zum Konvertieren von Fotos in Cartoons für Windows.

Wir empfehlen immer, Kennwörter, verschlüsselte und authentifizierte Kommunikation, VPNs und die grundlegenden Tools, die einige Systeme bieten, gut zu verwenden.

Ob auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer – Ihre Geschichte ist wertvoll. Beachten Sie, dass es insbesondere für das Targeting von Werbung verwendet werden kann.

Denken Sie auch daran, dass es von jemandem gesehen werden kann, der Ihr Terminal verwendet, oder von einem Fremden, der auf Ihr Konto zugreift. Deshalb müssen Sie alle diese Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Leave a Reply