Zuallererst a PSD-Datei Es ist ein Format, das von Adobe Photoshop erstellt wurde. Es ist das native Format zum Speichern von Dateien in Ps, das immer noch als eines der beliebtesten und funktionsreichsten Fotobearbeitungsprogramme für Fotografen und Kreative gilt.

PSD-Dateien enthalten mehrere Grafikebenen, Textinformationen, spezielle Notizen, Ebenenmasken und andere Photoshop-Daten. Die Besonderheiten dieses Formats sind die Unterstützung von Formen unterschiedlicher Größe und Volumen, Farbverläufe, die Möglichkeit, drei Farbbits auszuwählen – 16.08.32, mit denen Sie detaillierter damit arbeiten können.

PSD-Datei

Der Grund, warum Profis sich für PSD entscheiden, ist, dass sie Ebenen in einer Datei speichern und mit ihnen arbeiten können, selbst wenn sie die Datei mehrmals öffnen. PSD unterstützt eine große Anzahl von Werkzeugen für die Arbeit mit Farben, während sie in Einstellungsebenen gespeichert werden.

1.- Wie öffnet man eine PSD-Datei?

Grundsätzlich ist eine PSD-Datei nicht vollständig geöffnet, das erklären wir kurz. Bei anderen Erweiterungen für Bilder wie JPG, BMP PNG die als geschlossen eingestuft sind, eine PSD-Datei bleibt geöffnet, können Sie es in Adobe Photoshop so oft bearbeiten, wie Sie möchten.

Wer Photoshop jedoch nicht kaufen möchte oder normalerweise mit anderer Software arbeitet, sollte sich nach einer Alternative umsehen. Einige Programme können nur PSD öffnen, daher ist es nicht möglich, sie zu bearbeiten.

Daher ist dies in den meisten Fällen ausreichend. Übrigens können Mac OS-Benutzer PSD mit der integrierten Apple-Vorschau erfolgreich öffnen.

2.- Professionelle Software zum Öffnen einer PSD-Datei

Dies sind einige der professionellen Anwendungen, die kostenpflichtig sind, um diese Art von PSD-Format oder -Erweiterung öffnen zu können.

Andere Adobe-Software: Wenn Sie solche Programme derselben Firma wie Illustrator, ImageReady, Adobe Fresco verwenden, können Sie ganz einfach ein Bild im PSD-Format mit Unterstützung für alle Ebenen öffnen.

Affinität Foto: In diesem Serif-Programm können Sie das Bild in diesem Format exportieren. Alle Ebenen bleiben erhalten, mit Ausnahme der Einstellungsebenen. Sie können sie auch öffnen, aber in diesem Fall funktionieren nicht alle Einstellungsebenen.

Capture One Pro: Sie können auch PSD-Dateien in der neuesten Version dieser Software exportieren und herunterladen. Diese Funktion wurde kürzlich hinzugefügt, aber jetzt können viele Profis die leistungsstärkste Kombination aus Photoshop + Capture One-Software für die Fotobearbeitung verwenden.

3.- Kostenlose Software zum Öffnen einer PSD-Datei

Wenn Sie nicht über das Budget verfügen, um diese Art von Dateien zu öffnen, können Sie sich für kostenlose Alternativen wie die unten genannten entscheiden.

GIMP: Die erste kostenlose App, die es wert ist, eine PSD-Datei zu öffnen. GIMP bearbeitet diese Dateien in vollem Umfang. Das Projekt wird nicht nur als statisches Bild geöffnet.

Es zeigt die verfügbaren Ebenen an, damit Sie bestimmte Operationen darauf ausführen können. Wenn Sie jedoch Änderungen vornehmen und eine Datei speichern, können beim Öffnen in Photoshop einige Probleme auftreten, wenn Sie sie an eine andere Person senden möchten, die über ihren nativen Ersteller verfügt.

PaintNET: Um diese Art von PSD-Format mit dieser Software öffnen zu können, Sie müssen zuerst ein Plugin hinzufügen die in den Pfad der PaintNET-Station kopiert wird, wird in Ihrer Bibliothek auf Datenträger C, der Installationsquelle, installiert, sodass ein weniger ungewöhnlicher Prozess erforderlich ist, Sie müssen ein wenig Kenntnisse haben.

Dadurch werden die Ebenen in Ihrem Projekt angezeigt, aber Paint.NET unterstützt nicht alle Photoshop-Funktionen, sodass einige Ebenen möglicherweise nicht verfügbar sind oder beim Öffnen einer Datei sogar Fehler verursachen können.

PSD-Viewer: Dies ist eine kleine Software, mit der Sie PSD-Dateien anzeigen können und die mit hoher Geschwindigkeit arbeitet. Sie können ein Bild einschließlich seiner Ebenen öffnen, trotzdem können Sie keine Bearbeitungen vornehmen.

3.- Öffnen Sie eine PSD-Datei online

Wenn Sie es eilig haben und schnell eine PSD-Datei öffnen möchten, können Sie mit der Option Online den Ärger mit den folgenden Editoren vermeiden.

Photopea Online-Redakteur: Es ist ein Online-Software Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre PSD-Datei zu exportieren und in ihren verschiedenen Ebenen zu arbeiten. Für viele ist dies eine ausgezeichnete Option, um ihre Flexibilität zu berücksichtigen, um sie online zu verwenden in der Lage es zu benutzen.

Wenn Sie fertig sind, können Sie Ihre Datei in PSD speichern. Es gibt einige Einschränkungen, aber es ist die bevorzugte Option für diese Gelegenheiten.

Pixlr-Editor: Wie die oben beschriebene Option können Sie mit Pixlr PSD-Projekte öffnen und erstellen. Layering wird unterstützt, aber nicht alle importierten Stile werden erfolgreich an diese Webanwendung übertragen. Beachten Sie, dass Sie ein Dokument nicht in das gleiche Format reexportieren können.

4.- Ist es möglich, eine PSD zu konvertieren?

Wenn Sie eine PSD-Datei haben und nur ein Standardbild, beispielsweise im JPEG-Format, zur Hand haben müssen, konvertieren Sie es am besten mit speziellen Programmen wie den folgenden:

XnKonvertieren: Dies ist ein universeller Konverter für eine Vielzahl von Bildern. Mit diesem Programm, Sie können 500 Bildformate in 80 andere konvertieren.

Diese Software unterstützt sogar Stapelkonvertierung, Ordnerimport, Filter, Größenänderung und andere Parameter, die ein Benutzer benötigt, um mit Bildern zu arbeiten.

DateiZigZag: Ein alternativer PSD-Dateikonverter, der mit den gängigsten Bildformaten funktioniert. Anfangen, Sie müssen das Quellbild laden, Wählen Sie das gewünschte Format aus und warten Sie dann auf den Link zum konvertierten Bild.

Zamzar: Ein weiterer Online-Dienst, der Bilder konvertieren soll. Es unterstützt die gängigsten Grafikformate und sogar diverse Formate aus CAD-Systemen.

5.- Vorteile von PSD-Dateien

  • Speichern Sie Ebenen und Ebenenordner.
  • Erhält Transparenz und Transparenz.
  • Vektorgrafikelemente speichern.
  • Verlustfreie Bildkomprimierung (RLE-Komprimierung).

6.- Nachteile von PSD-Dateien

  • PSD-Dateien sind groß.
  • Funktioniert nur in Adobe Photoshop einwandfrei.

Schlussfolgerungen

Nun, mit all den Informationen, die wir Ihnen während der Entwicklung dieses Artikels anbieten konnten, reicht es aus, auf mittlere Weise zu verstehen, woraus diese Art von PSD-Datei besteht, sowie ihren Ursprung und die kostenpflichtigen und kostenlosen Alternativen alternative die Sie zum Öffnen dieser Datei verwenden können.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, welche anderen Vorteile wir bei der Verwendung dieser Art von Dateien finden können, bleiben Sie bei uns oder suchen Sie nach ähnlichen Artikeln, die wir auf dieser Website vorschlagen, sowie nach dem Link, der Ihnen viel mehr hilft .

Das könnte Sie auch interessieren: So reduzieren Sie ganz einfach das Gewicht eines Fotos (Beste Apps)

Leave a Reply