Wenn Sie sich jemals eine Telefonnummer in der Anrufer-ID angesehen und sich gefragt haben, von wem sie stammt, ist die umgekehrte Telefonsuche genau das Richtige für Sie. Hier zeigen wir Ihnen wie Person nach Telefonnummer suchen.

Person nach Telefonnummer suchen

Person nach Telefonnummer suchen

Sie können den Namen und die Adresse der Person herausfinden, indem Sie eine kostenlose Reverse-Phone-Suche oder Reverse-Phone-Verzeichnisse verwenden, die im Internet verfügbar sind.

Während die Arbeit mit umgekehrten Telefonnummern für Festnetznummern billiger und einfacher ist, können Sie mit der umgekehrten Suche nach Mobiltelefonen auch Informationen zu Mobiltelefonnummern abrufen.

Betrachten Sie einige wahrscheinliche Szenarien:

  • Wenn Sie die Anrufer-ID auf Ihrem Telefon überprüfen, werden Sie feststellen, dass Sie einen Anruf von John Rogers unter 513-555-1771 verpasst haben. Wer und wo ist die Vorwahl 513?
  • Sie putzen Ihren Schreibtisch und finden ein Stück Papier mit einer gekritzelten Telefonnummer, ohne Namen, nur mit der Nummer. Sie wissen, dass Sie es notiert haben, während Sie telefoniert haben, aber Sie erinnern sich nicht, wessen Nummer es ist. Speichern und zu Ihrer Kontaktliste hinzufügen oder einfach wegwerfen?
  • Ihr Handy zeigt einen Anruf von einer Nummer an, die Sie nicht kennen. Sollten Sie zurückrufen oder ist es die falsche Nummer oder ein Verkaufsanruf?
  • Ihr Hausarzt überweist Sie an einen Spezialisten und gibt Ihnen den Namen des Arztes und eine Telefonnummer zum Anrufen. Wo befindet sich der neue Arzt und wie kommen Sie dorthin?
  • Auf Ihrer Telefonrechnung werden mehrere Anrufe an eine unbekannte Nummer angezeigt. Haben Sie vergessen, die Anrufe zu tätigen, oder ist es ein Fehler?

Dies sind nur einige der Situationen, in denen die Reverse-Phone-Suche Ihnen helfen kann. Wie funktioniert die Reverse Phone Lookup? Gibt es eine Gebühr für die Nutzung dieser Dienste? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Sie könnten interessiert sein an: 10 Best People Search Engines By Name

Kostenlose Reverse Phone Lookup

Das Google-Adressbuch verfügt über eine Funktion für das umgekehrte Verzeichnis, in der ein Name und eine Adresse für Telefonnummern angezeigt werden.

Die umgekehrte Telefonsuche funktioniert am besten, wenn Sie mit einer Festnetznummer für ein Unternehmen oder einen Wohnsitz beginnen. Vor dem Internet veröffentlichten Telefongesellschaften Reverse-Phone-Verzeichnisse oder Reverse-White-Pages nach Stadt oder Gebiet und stellten sie der Polizei, Bibliotheken und anderen zur Verfügung.

Diese Bücher listeten Unternehmen und Wohnhäuser auf, enthielten jedoch keine Fax- oder Handynummern oder Auflistungen. Papierverzeichnisse in einigen Bereichen, wie das Cross + Search Reverse Telephone Directory von Hill-Donnelly für Las Vegas und Umgebung, 2005, können weiterhin auf Online-Auktionsseiten wie Amazon.com und eBay.com erworben werden.

Die Geschwindigkeit und der Komfort des Internets haben Papierverzeichnisse überflüssig gemacht und die Suche nach umgekehrten Telefonnummern zu einer weiteren Suchmaschinenfunktion gemacht. Es gibt viele Optionen online für die kostenlose Suche nach Festnetztelefonen. Hier sind zwei:

Mit Google oder einer anderen Suchmaschine

Schritt 1: Geben Sie die Telefonnummer in das Suchfeld ein, wobei die Nummern durch Bindestriche getrennt sind (z. B. 622-555-1777).

Schritt 2: Drücken Sie die Eingabetaste und Sie sehen die Ergebnisse. Das Google-Telefonbuchergebnis zeigt den Namen des Telefonbesitzers, die Postanschrift und einen Kartenlink mit dem genauen Standort. Mit einer Suchmaschine können Sie ein Ergebnis für einige nicht aufgeführte, aber nicht alle Nummern erhalten.

Schritt 3: Unter dem Ergebnis des Telefonbuchs sehen Sie alle anderen gefundenen Suchanfragen, die die Telefonnummer enthalten. Diese können Sie zu weiteren Informationen über eine Person oder die Website eines Unternehmens führen.

Ein anderer Weg, dies zu tun, ist:

Schritt 1: Schreiben „Umgekehrte Rufnummernsuche“ im Suchfeld.

Schritt 2: Drücken Sie „Eingeben“ und Sie sehen eine Liste von Websites, die eine umgekehrte Telefonsuche ermöglichen.

Schritt 3: Gehen Sie zur Site und geben Sie die Nummer ein. Wie bei einer Suchmaschine erhalten Sie im Allgemeinen den Namen, die Straße und einen Link zu einer Karte, um eine Wegbeschreibung zu erhalten.

Schritt 4: Möglicherweise sehen Sie eine Funktion „für mehr Informationen“ oder „Erweiterte Suche“. Hierbei handelt es sich in der Regel um kostenpflichtige Funktionen, mit denen Mobiltelefonnummern und Einträge für die Person sowie andere persönliche Informationen bereitgestellt werden können. Wenn Sie diese Dienste wünschen, können Sie für jede Suche einzeln bezahlen oder eine jährliche Gebühr für unbegrenzte Nummernsuchen zahlen.

Unter den kostenlosen Websites sind dies drei der größten:

WhitePages.com: Diese Seite empfängt mehr als 37 Millionen Besucher pro Monat in Nordamerika. Anfang 2008 wurde die Datenbank von WhitePages.com Es umfasste mehr als 180 Millionen Amerikaner oder mehr als 80 Prozent der amerikanischen Erwachsenen. Sie können auch internationale Nummern nachschlagen. Auf dieser Website erhalten Sie einen Namen, eine Adresse und eine Karte sowie zusätzliche Informationen gegen eine Gebühr.

Anywho.com: AnyWho.com empfängt ungefähr 3,3 Millionen monatliche Besucher in den USA.

Addresses.com: Eigentum von Intelius, Addresses.com stellt Name, Adresse und Karte mit zusätzlichen Informationen zur Verfügung, die gegen eine Gebühr erhältlich sind. Schätzungsweise 11 Millionen einzelne US-Besucher besuchen jeden Monat Addresses.com.

Als nächstes wollen wir sehen, wie Sie eine umgekehrte Suche nach Mobiltelefonnummern durchführen können.

Sie könnten auch interessiert sein: So suchen Sie auf Tinder nach Benutzern

Reverse Phone Lookup Sites

Mit Reverse Phone Lookup-Datenbanken können Sie einfach durch Eingabe einer Telefonnummer sehen, wer angerufen hat.

Reverse Phone Lookup-Sites wie WhitePages.com, AnyWho.com und Addresses.com sind reichlich vorhanden und für Festnetznummern kostenlos. Die Reverse-Phone-Suche ist jedoch für Handynummern nicht kostenlos. Tatsächlich ändert sich das gesamte Konzept der Suche nach umgekehrten Telefonnummern, wenn Telefone mobil werden.

Mobiltelefonnummern werden eher von einzelnen Mobilfunkunternehmen vergeben als von einem ineinandergreifenden System regionaler Telefongesellschaften, ebenso wie Festnetzanschlüsse. Das erschwert den Zugriff auf Telefonnummern und Benutzerinformationen und verwandelt sie in eine durchsuchbare Online-Datenbank. Gleichzeitig schätzen viele Handynutzer ihre Privatsphäre und möchten nicht, dass irgendjemand auf ihren Handys mit ihnen kommunizieren kann.

Während einige Handynutzer nur in Ruhe gelassen werden möchten, möchten andere, insbesondere diejenigen, die das Festnetz verlassen haben, Freunde und Kontakte mithilfe der umgekehrten Suche nach Telefonnummern oder eines Online-Verzeichnisses finden. Dies gilt auch für andere Handynutzer, die einfach wissen möchten, wer anruft, wenn sie eine unbekannte Nummer auf ihrem Handy sehen.

Glücklicherweise ist die Suche nach umgekehrten Handynummern einfach, aber nicht kostenlos. Führen Sie einfach die folgenden Schritte aus, um eine umgekehrte Suche durchzuführen:

Schritt 1: Schreiben „Reverse Handy-Suche“ im Suchbereich von Google oder einer anderen Suchmaschine.

Schritt 2: Sie sehen Listen von Websites, die diesen Service anbieten. Gehen Sie zu einer Site und geben Sie die Telefonnummer ein.

Schritt 3: Um den Namen und die Adresse des Telefonbenutzers zu erhalten, werden Sie aufgefordert, eine einmalige Gebühr zu zahlen, häufig etwa 15 US-Dollar, oder eine jährliche Gebühr von 40 US-Dollar oder mehr, um unbegrenzte Reverse-Phone-Suchen abzudecken. Wenn die Gebühren zu hoch erscheinen, besuchen Sie eine andere Website. Seriöse Websites erheben keine Gebühren für Suchanfragen, bei denen keine Informationen zurückgegeben werden.

Der größte Anbieter für die Suche nach umgekehrten Mobiltelefonnummern ist Intelius Inc. Intelius ruft Ihren Dienst an „Handy-Anrufer-ID“ und bietet verfügbare Informationen für jede Nummer, einschließlich Name und Adresse, sowie VoIP (Voice over Internet Protocol) und Geschäftsnummern für den Telefonbenutzer.

Fazit

In Zukunft mag es logisch erscheinen, Handynummern in Zukunft zugänglicher zu machen, andere sehen darin eine Verletzung der Privatsphäre. Anfang 2008 gab Intelius bekannt, ein Online-Verzeichnis mit 90 Millionen Mobiltelefonnummern erstellt zu haben, etwa die Hälfte davon in den USA.

Angesichts von Datenschutzbeschwerden von Mobiltelefonbenutzern und einer möglichen Klage eines Mobilfunkunternehmens stellte Intelius den Dienst jedoch umgehend ein. Ein Mitarbeiter des Unternehmens stellte fest, dass der Markt nicht für ein Online-Handyverzeichnis bereit ist.

Aus diesem Grund sollten Sie bei der Suche nach einem Reverse Phone vorsichtig sein. Beachten Sie jedoch, dass Sie dieses Tool für wirklich notwendige Aufgaben verwenden können.

Wir hoffen, dass dieser Artikel für Sie nützlich war, und laden Sie ein, weiterhin auf unserer Website zu surfen, um weitere Artikel und Tutorials wie diesen zu sehen.

Leave a Reply