Wie erstelle ich eine Gehaltsabrechnung in Excel? Während die meisten Unternehmen dazu neigen, verschiedene Arten von Gehaltsabrechnungssoftware zu verwenden oder einige Outsourcing-Unternehmen zu beauftragen, um Gehaltsabrechnungsdienste problemlos bereitzustellen, gibt es mehrere Gründe für diesen Ansatz.

Unterm Strich dauert dies jedoch tatsächlich lange, um die gesamte manuelle Gehaltsabrechnung zu erledigen und einzurichten. Abgesehen davon verbraucht es auch Lohnarbeit.

Bei aller Leichtigkeit der Berücksichtigung gibt es immer noch einige Unternehmen, die die Gehaltsabrechnung lieber selbst (intern) erledigen und entsprechend verwalten. Hier zeigen wir Ihnen, wie es in a Excel-Tabelle.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel

Schritt 1: Öffnen Sie eine neue leere Excel-Tabelle. Gehen Sie zum Suchfeld. Schreibt „Exzellenz“ und doppelklicken Sie auf die Übereinstimmung unter dem Suchfeld, um eine leere Excel-Datei zu öffnen.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 14

Schritt 2: Speichern Sie die Datei an dem Ort, an dem Ihre Gehaltsabrechnung gespeichert werden soll, damit sie nicht verloren geht und Sie sie immer bei sich haben.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 15

Schritt 3: Erstellen Sie in dieser neu erstellten Datei, in der alle Gehaltsabrechnungsinformationen Ihrer Mitarbeiter gespeichert würden, daher eine Spalte mit Namen, die die Werte für bestimmte Parameter / Variablen enthalten können. Geben Sie die Spaltennamen in der folgenden Hierarchie ein.

  • Mitarbeitername (Spalte A): enthält den Namen Ihres Mitarbeiters.
  • Gehalt / Stunde (Spalte B) – Enthält den Stundenlohn des Mitarbeiters ohne Währungssymbole.
  • Gesamtarbeitsstunden (Spalte C) – Enthält die Gesamtarbeitsstunden eines Mitarbeiters an einem Tag.
  • Überstunden / Stunde (Spalte D): Stündlicher Überstundensatz ohne Währungssymbol.
  • Gesamtüberstunden (Spalte E): Anzahl der Mitarbeiterüberstunden an einem Tag.
  • Bruttolohn (Spalte F): an den Arbeitnehmer zu zahlender Betrag ohne Selbstbehalt.
  • Einkommensteuer (Spalte G): Steuer auf den Bruttolohn.
  • Sonstige Selbstbehalte (sofern zutreffend) (Spalte H): andere Selbstbehalte als die Einkommensteuer.
  • Nettolohn (Spalte I): Vergütung, die der Arbeitnehmer nach allen Abzügen erhält.

Schritt 4: Fügen Sie die Details in Spalten wie Mitarbeitername in Spalte A, Anzahl der gearbeiteten Stunden und Stundenlohn usw. Sie müssen die Felder ohne Formel eingeben (von Spalte A bis Spalte E). Das folgende Bild zeigt ein besseres Verständnis.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel

In diesem Beispiel, wenn Sie sehen können, dass die Gesamtzahl der geleisteten Arbeitsstunden und die Gesamtzahl der Überstunden monatlich berücksichtigt werden (weil wir den Mitarbeiter monatlich bezahlen, oder?). Daher bedeutet 160 die Gesamtzahl der im Monat geleisteten Arbeitsstunden.

Das gleiche gilt für die Summe der überdimensionierten Stunden. Auch Bezahlung/Stunde und Überstunden/Stunde sind in USD angegeben, können sich jedoch je nach Art von Modena an Ihrem Standort ändern.

Schritt 5: Formulieren Sie den Bruttolohn. Der Bruttolohn ist nichts anderes als die Summe aus dem Produkt Lohn/Stunde, Gesamtarbeitsstunden und Überstunden/Stunde, Gesamtüberstunden.

(Bezahlung / Stunde * Gesamtarbeitsstunden) + (Überstunden / Stunde * Gesamtüberstunden). In der Abrechnung kann es in Zelle F4 formuliert werden als = (B2 * C2) + (D2 * E2). Jedenfalls ist es eine einfache Formel. Sie können jedoch den Screenshot unten zum besseren Verständnis sehen.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 16

Nachdem Sie die Formel verwendet haben, wird die Antwort unten angezeigt.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 17

Ziehen Sie dieselbe Formelzelle F3 in Zelle F6.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 18

Schritt 6: Um die Einkommensteuer zu berechnen, müssen Sie prüfen, wie viel Steuern Ihr Arbeitnehmer auf das Gesamtbruttogehalt zahlt. Die Einkommensteuer wird immer vom Bruttogehalt berechnet.

In diesem Fall werden wir 15% der Einkommensteuer auf das gesamte Bruttogehalt berücksichtigen. Die Formel für die Einkommensteuer lautet daher – 0,15 * Bruttozahlung.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 19

Was, in Excel-Lohnabrechnungsbegriffen, in Zelle formuliert werden kann G2 als = 0,15 * F2 (Spalte F enthält den Bruttozahlungsbetrag).

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 20

Ziehen Sie dieselbe Formel in Zelle G3 nach G6.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 21

Schritt 7: Falls vorhanden, sollten Sie für einen bestimmten Mitarbeiter andere Selbstbehalte erwähnen. Diese Selbstbehalte können die Kranken-/Lebensversicherungsprämie, Berufssteuern, wenn ein Kredit von einer Organisation aufgenommen wird, usw. enthalten.

Fügen Sie diese Betragswerte in Spalte H hinzu. Wenn es für einen bestimmten Mitarbeiter keinen anderen Selbstbehalt gibt, können Sie den Wert in Spalte H für diesen Mitarbeiter auf Null setzen.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 22

Schritt 8: Kommen wir nun endlich zum Nettolohn. Der Nettolohn ist nichts anderes als der Betrag, der nach allen Abzügen vom Bruttolohn dem Bankkonto Ihres Mitarbeiters gutgeschrieben wird.

Daher werden wir in diesem Fall die Einkommensteuer (Spalte G) und andere Selbstbehalte (Spalte H) abziehen (subtrahieren), die in Zelle I2 formuliert werden können als = F2- (G2 + H2).

Hier werden Einkommensteuer und andere Abzugsposten addiert und dann vom Bruttolohn abgezogen. Bitte sehen Sie sich das Bild unten zum besseren Verständnis an.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 23

Ziehen Sie dieselbe Formel von Zelle I3 in Zelle I6.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 24

So erstellen wir die Gehaltsabrechnung in Excel, um die Dinge selbst zu verwalten.

Schritt 9: Fügen Sie nacheinander alle Namen der Mitarbeiter hinzu, die für Sie auf dieser Gehaltsabrechnung tätig sind, und legen Sie die Gesamtarbeitsstunden, Überstunden, Selbstbehalte und Gebühren entsprechend fest.

Bei Bruttolohn, Lohnsteuer und Nettolohn müssen Sie nur die 4. Zelle der jeweiligen Spalte ziehen, um die Details formulieren zu lassen. Fügen Sie den Zellen auch etwas Formatierung hinzu und fügen Sie die Summe am unteren Rand des Blatts hinzu. Die endgültige Gehaltsabrechnung sollte so aussehen.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 25

Nachdem Sie die SUM-Formel verwendet haben, wird die Antwort unten angezeigt.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel

Finden Sie die Gesamtsumme unten.

So erstellen Sie eine Gehaltsabrechnung in Excel 26

Mit diesen einfachen Schritten haben wir auf einfache Weise unsere eigene Gehaltsabrechnung in einer Excel-Tabelle erstellt, ohne Fremddienste zu beauftragen, Sie können diese nach Ihren Wünschen anpassen und haben alle Informationen, die Sie von Ihren Mitarbeitern benötigen.

Warum eine Tabellenkalkulation verwenden?

Sie können ein Textverarbeitungs- oder Textbearbeitungsprogramm verwenden, um Gehaltsabrechnungsdokumente zu erstellen, aber Sie müssen immer noch eine Rechenmaschine oder einen Taschenrechner verwenden, um die Summen zu zählen.

Tabellenkalkulationen sind ideal für die Gehaltsabrechnung, da Sie Text und Beschriftungen wie in einem Textverarbeitungsprogramm formatieren können und gleichzeitig benutzerfreundliche Formeln und Berechnungen bereitstellen, mit denen Sie leicht berechnen können, wie viel Sie Ihren Mitarbeitern schulden.

Eine korrekte Gehaltsabrechnung umfasst mehr als nur Addieren und Subtrahieren, und Tabellenkalkulationsanwendungen wie Excel machen es relativ einfach, Bruttolohn, Take-Home-Lohn und fällige Steuern zu zählen.

Grundlegende Elemente einer Gehaltsabrechnungstabelle

Die in einer Gehaltsabrechnungstabelle erforderlichen Elemente sind nicht kompliziert und ihre Implementierung ist relativ einfach. Natürlich sollte die Tabelle Felder für den Namen und die Sozialversicherungsnummer jedes Mitarbeiters enthalten, aber Sie können auch zusätzliche Felder hinzufügen.

Je nachdem, ob Sie Ihren Mitarbeitern Festlöhne oder Stundensätze zahlen, benötigt Ihre Tabelle nur ein Feld „Bruttolohn“ oder zwei Felder zur Berechnung des Einkommens basierend auf Stundensätzen multipliziert mit der Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden.

Das könnte Sie auch interessieren: So erstellen Sie einen Kalender in Excel

Um das Einkommen nach Steuern zu berechnen, benötigen Sie die Felder für Abzüge, Sozialversicherung. Wenn Ihr Bundesstaat Einkommensteuer oder andere Steuereinbehalte hat, sollte Ihre Tabelle auch Felder für diese Abzüge enthalten.

Verwenden einer Vorlage

Das Erstellen einer eigenen Gehaltsabrechnungstabelle ist nicht schwierig, aber es gibt in den meisten Fällen wirklich keinen Grund, einen zu erstellen, es sei denn, Sie möchten nur die praktische Erfahrung machen, einen von Grund auf neu zu erstellen. Wenn Sie im Internet suchen, finden Sie Hunderte von vorgefertigten Gehaltsabrechnungsvorlagen, die Sie anpassen und in gängigen Tabellenkalkulationsprogrammen verwenden können.

Gehaltsabrechnungsvorlagen lassen sich einfach herunterladen und anpassen, indem Sie bei Bedarf Beschriftungen ändern oder Felder hinzufügen. Wenn du benutzt Microsoft Excel, Sie können viele Gehaltsabrechnungsvorlagen direkt von der Website von . herunterladen Microsoft Office.

Wenn Sie ein anderes Tabellenkalkulationsprogramm verwenden, führen Sie einfach eine Suche in Ihrer bevorzugten Suchmaschine durch, um Vorlagen für diese Anwendung zu finden. Nachdem Sie eine Vorlage heruntergeladen haben, können Sie daraus normale Tabellenkalkulationsdateien erstellen. Auf diese Weise müssen Sie die erforderlichen Änderungen an der Vorlage nur einmal vornehmen.

Excel kann ein hervorragendes Werkzeug sein, um Informationen visuell darzustellen

Obwohl es in der Regel für Tabellenkalkulationen verwendet wird, kann Excel auch so viel mehr sein. Moderne Iterationen des Programms können Daten aufnehmen und in visuelle Diagramme, Grafiken und Diagramme umwandeln, was sich hervorragend für Präsentationen und Verständlichkeit auf einen Blick eignet. In der Hochgeschwindigkeitswelt des modernen Geschäfts kann dies erhebliche Vorteile haben.

Leave a Reply