Excel ist eine Kombination aus Zeilen und Spalten, und diese Zeilen und Spalten speichern unsere Daten, die mit anderen Worten als Datensätze bezeichnet werden. Da Excel das gebräuchlichste Werkzeug zur Datenspeicherung ist, ist es das perfekte Werkzeug, um eine Datenbank zu erstellen, wenn wir die erforderlichen Daten eingeben. Als nächstes zeigen wir euch So erstellen Sie eine Datenbank in Excel.

So erstellen Sie eine Excel-Datenbank

So erstellen Sie eine Excel-Datenbank

Habe die Daten in Excel Es wird Ihr Leben einfacher machen, weil es ein so mächtiges Werkzeug ist, dass wir die ganze Zeit mit Informationen spielen können. Wenn Sie die Daten in anderen Quellen aufbewahren, erhalten Sie möglicherweise nicht alle Formeln oder das Datums- und Uhrzeitformat richtig.

Es ist sehr wichtig, die Daten auf der richtigen Datenbankplattform zu haben. Die Daten in Excel zu haben hat seine Vor- und Nachteile. Wenn Sie jedoch ein normaler Excel-Benutzer sind, ist es für Sie viel einfacher, mit Excel zu arbeiten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Datenbank in Excel erstellen.

Während unserer akademischen Ausbildung wird dem Studium dieser Art von Werkzeugen nie eine besondere Bedeutung beigemessen. Unabhängig von Geschäftsmodellen lernen wir eine Theorie, bis wir in einen richtigen Job einsteigen, in dem die Praxis oft ganz anders ist als das, was wir aus der Theorie gelernt haben.

Das größte Problem mit diesem theoretischen Wissen besteht darin, dass es keine Beispiele aus dem wirklichen Leben unterstützt. Aber es gibt nichts zu befürchten; Im Folgenden führen wir Sie durch den gesamten Prozess der Erstellung einer Datenbank in Excel.

Wir müssen die Excel-Tabelle sorgfältig entwerfen, um die richtigen Daten im Datenbankformat zu haben. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre Datenbank zu erstellen:

  • Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Spalten und Namen jeder Überschrift richtig haben.
  • Schritt 2: Sobald die Überschriften der Datentabellen klar sind, können wir einfach mit der Eingabe der Daten direkt unter den jeweiligen Spaltenüberschriften beginnen.

Das könnte Sie interessieren: So schreiben Sie vertikal in Excel

In der Datenbankterminologie werden die Zeilen (horizontaler Zellensatz) als Datensätze und die Spalten (vertikaler Zellensatz) als Felder bezeichnet.

Bei der Dateneingabe darf keine Zeile leer bleiben. Angenommen, Sie geben die Überschriften für die erste Zeile ein, und wenn Sie mit der Eingabe der Daten für die dritte Zeile beginnen, indem Sie die zweite Zeile leer lassen, werden die folgenden Daten sofort entfernt, wenn Sie das Datenbankformat ändern.

Nicht nur die erste oder zweite Zeile, sondern Sie können nach der Eingabe bestimmter Daten in das Datenbankfeld keine Zeilen leer lassen.

  • Schritt 3: Wie bereits erwähnt, wird jede Spalte in der Datenbank als Feld bezeichnet. Ebenso darf zwischen den Daten kein leeres Feld stehen. Sie müssen die Felder nacheinander eingeben. Es ist strengstens verboten, auch nur eine Spalte oder ein Feld zu verwenden.

Der Grund, warum so viel Wert darauf gelegt wird, keinen leeren Datensatz oder ein leeres Feld zu haben, liegt darin, dass die Software, wenn die Daten in eine andere Software oder ein anderes Web exportiert werden müssen, sobald sie den leeren Datensatz oder das leere Feld sieht, davon ausgeht, dass es das Ende ist des Prozesses und es werden möglicherweise nicht alle Daten berücksichtigt.

  • Schritt 4: Füllen Sie alle Details sorgfältig aus.
  • Schritt 5: Wählen Sie die Daten aus, drücken Sie Strg + T. Hier müssen Sie sicherstellen, dass der Abschnitt „Meine Daten“ hat ein Kontrollkästchen für die Kopfzeile, das aktiviert ist und der Bereich richtig ausgewählt ist.
  • Schritt 6: Klicke auf „Akzeptieren“ um die Tabellenerstellung abzuschließen.
  • Schritt 7: Geben Sie der Tabelle unter der Registerkarte Tabellendesign einen richtigen Namen.
  • Schritt 8: Da Sie eine Tabelle erstellt haben, wird sie jedes Mal, wenn Sie die Daten nach der letzten Spalte eingeben, automatisch erweitert.

Damit haben wir die Datenbank jetzt fertig. Hier erklären wir Ihnen die Vor- und Nachteile der Erstellung einer Datenbank in Excel.

Was Sie beim Erstellen einer Datenbank in Excel beachten sollten

Sie können die Datei in MS Access hochladen, um eine sichere Datenbankplattform zu haben und eine Plattform zu sichern.

  • Da Sie alle Daten in Excel haben, ist es für Ihre Berechnungen und Statistiken sehr einfach.
  • Excel ist das beste Werkzeug für die Datenbankanalyse.
  • Einfach vorzubereiten und unkompliziert durch übersichtliche Felder und Datensätze.
  • Wir können die Datensätze mit automatischen Filtern filtern.
  • Sortieren Sie die Daten nach Möglichkeit nach Datum.
  • Wenn die Daten weiter wachsen, wird Excel erheblich langsamer.
  • Sie können eine Datei, die größer als 34 MB ist, nicht mit anderen Personen in einer E-Mail teilen.
  • Wenden Sie die Pivot-Tabelle an und führen Sie eine detaillierte Analyse der Datenbank durch.
  • Sie können das Arbeitsbuch herunterladen und für Ihre Praxis verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren: So erstellen Sie einen Kalender in Excel

Fazit

Wie Sie sehen, ist das Erstellen einer Datenbank in Excel einer der einfachsten Prozesse in diesem Programm und da alles seine Vor- und Nachteile hat, laden wir Sie ein, unsere Website mehr zu durchsuchen, um weitere Tutorials und Tipps zu erhalten, um in Excel viel besser zu arbeiten.

Leave a Reply