Die meisten von uns nutzen Social Media auf die eine oder andere Weise. Während daran nichts von Natur aus falsch ist, kann die Nutzung sozialer Medien eine Reihe von psychischen Problemen fördern.wie Sucht und Depression, die sich negativ auf Ihre geistige Gesundheit und Ihr emotionales Wohlbefinden auswirken. Es ist wichtig zu wissen, was sie sind die sozialen Netzwerke Gefahren und wie sie Ihr Leben beeinflussen können.

Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über die verschiedenen Probleme bei der Verwendung von Social Media. Sie werden sehen, wer für diese Probleme anfälliger ist und Sie werden entdecken, was Sie tun können, um die negativen Auswirkungen zu verringern, die soziale Netzwerke auf Sie haben könnten.

Die Gefahren von Social Media 2

Was sind die Gefahren von Social Media?

Die Nutzung von Social Media ist mit einer höheren Prävalenz vieler negativer Emotionen verbunden. Beispielsweise zeigen viele Untersuchungen, dass ein starker Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Medien und Depressionen besteht, sodass diejenigen, die soziale Medien häufiger nutzen, eher an Depressionen leiden. In ähnlicher Weise ist die verstärkte Nutzung sozialer Medien auch mit anderen negativen Faktoren verbunden, wie z. B. einem geringen Selbstwertgefühl.

Dies legt nahe, dass diese Beziehung sowohl korrelativer als auch kausaler Natur ist. Die Tatsache, dass diese Beziehung korrelativ ist, bedeutet, dass Menschen, die zum Beispiel depressiver sind, dazu neigen, zuerst Social-Networking-Sites zu nutzen, während die Tatsache, dass diese Beziehung kausal ist, bedeutet, dass die Nutzung von Social-Networking-Sites Social Media die Schwere des Geistes erhöht Gesundheitsprobleme selbst.

Es könnte Sie interessieren: So löschen Sie ein Instagram-Konto

Darüber hinaus Forschung auf Die Gefahren von Social Media zeigen, dass ihre Nutzung mit mehreren anderen Problemen verbunden ist. Beispielsweise:

  1. Die Nutzung sozialer Medien kann das Angstgefühl erhöhen.
  2. Die Nutzung sozialer Medien kann das Neidgefühl erhöhen.
  3. Die Nutzung sozialer Medien kann zu emotionaler Erschöpfung führen.
  4. Die Nutzung von Social Media kann den Stress erhöhen.
  5. Die Verwendung von sozialen Medien kann Schlafprobleme verursachen und die Qualität Ihres Schlafes beeinträchtigen.
  6. Die Nutzung sozialer Medien kann wichtige Verpflichtungen wie die Arbeit in der Schule behindern.
  7. Die Nutzung sozialer Netzwerke kann aufgrund der psychischen Belastung, die Menschen bei ihrer Nutzung erfahren, zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen.

Grundsätzlich hat der Zusammenhang zwischen Social Media und verschiedenen negativen psychischen Gesundheitsproblemen zur Verwendung von Begriffen wie „Social Media Depression“ und „Social Media Sucht“ geführt.

Dieses Phänomen definiert als „Facebook Depression“ist auf den anfänglichen Fokus auf Facebook als soziales Netzwerk zurückzuführen, aber die negativen Auswirkungen von sozialen Netzwerken erstrecken sich in unterschiedlichem Maße auf andere soziale Netzwerkseiten wie Instagram und Twitter.

Was ist mehr, Einige Probleme im Zusammenhang mit der Nutzung sozialer Netzwerke können sich auf Websites erstrecken, die nicht als reine soziale Netzwerke wahrgenommen werden, wie z. B. YouTube oder Snapchat.

Einige dieser Probleme sind nicht einmal streng auf soziale Medien beschränkt, sondern stehen im Zusammenhang mit der allgemeinen Internetnutzung. Ein Beispiel hierfür ist die negative Auswirkung eines „Selfies“, von dem gezeigt wurde, dass es die soziale Sensibilität der Menschen erhöht und ihr Selbstwertgefühl senkt.

Andere Gefahren in sozialen Medien sind relativ allgemeine Themen wie Fehlinformationen, Verletzung der Privatsphäre und politische Polarisierung. sowie die Gefahren, die in bestimmten Situationen eine Rolle spielen, wie z. B. Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen.

Schließlich ist zu beachten, dass es zwar erhebliche Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Nutzung sozialer Medien mit einer Vielzahl von Problemen verbunden ist, dies jedoch nicht bedeutet, dass die Nutzung sozialer Medien in jeder Situation zwangsläufig zu negativen Ergebnissen führt.

Warum nutzen Menschen weiterhin soziale Medien?

Es gibt mehrere Gründe, warum Menschen weiterhin soziale Medien nutzen, auch wenn dies negative Auswirkungen haben kann. Diese Gründe ähneln in vielerlei Hinsicht den Gründen, die dazu führen, dass sich Menschen im Laufe der Zeit auf andere Arten schädlicher Verhaltensweisen einlassen.

Einige Menschen nutzen soziale Medien weiterhin, nur weil sie sich ihres schädlichen Einflusses nicht bewusst sind. oder weil sie sich nicht genug um ihre Gefahren kümmern, um ihr Verhalten zu ändern. Viele Menschen nutzen Social Media jedoch im Laufe der Zeit weiterhin, da sie zwar wissen, dass dies schlecht für sie ist, aber psychisch veranlagt sind, dies auch weiterhin zu tun.

Im Allgemeinen, Es gibt viele Gründe, warum Menschen Social Media weiterhin übermäßig nutzen, auch wenn diese Verwendung negative Auswirkungen auf Ihre geistige, körperliche und umfassende Gesundheit hat.

So vermeiden Sie die Gefahren von Social Media

Die Informationen, die Sie bisher in diesem Artikel gesehen haben, haben Ihnen gezeigt, welche Gefahren in sozialen Netzwerken bestehen, welcher Sicherheitsanfälligkeit wir ausgesetzt sind, unabhängig vom Alter des Benutzers und Wie Sie feststellen können, ob Sie selbst ein Problem mit sozialen Netzwerken haben.

Wenn Sie anhand dieser Informationen feststellen, dass sich Ihre Nutzung von Social Media negativ auf Sie auswirkt, können Sie zwei Dinge tun:

1.- Sie können die Nutzung von Social Media reduzieren.

zwei.- Sie können Social Media positiver nutzen.

Gefahren sozialer Netzwerke bei Minderjährigen

Instagram, Snapchat, TikTok, Facebook, Twitter und andere Social-Media-Websites sind ein Glücksfall für Kinder und Jugendliche, die Kontakt aufnehmen und herausfinden möchten, was mit ihren Freunden oder ihrer Familie los ist.

Die sozialen Netzwerke Gefahren

Durch einfaches Öffnen einer Anwendung oder einer Website können sie kommunizieren und alle für sie wichtigen Personen treffen (zumindest diejenigen, die im selben Netzwerk angemeldet sind).

Sie sollten auch lesen: So löschen Sie mein Twitter-Konto

Aber wie viele Dinge, die Menschen leidenschaftlich lieben, gibt es Kritiker in den sozialen Medien. In Bezug auf Kinder argumentieren viele Studien, dass soziale Medien negative Auswirkungen auf den Geist von Kindern habenund der Schaden könnte langfristig und unwiderruflich sein.

Der einzige häufige negative Effekt von Social Media ist Sucht: ständige Überprüfung von Snapchat, Instagram, Facebook, Twitter oder andere Social-Media-Updates. Experten glauben, dass das Wissen, was mit Freunden passiert und was sie denken oder fühlen, süchtig machen kann.

Forscher in verschiedenen Ländern haben herausgefunden, dass die Anerkennung in sozialen Netzwerken durch „Likes“ bei Gehirnscans zur Aktivierung der Belohnungszentren des Gehirns beobachtet wurde. Dieser Belohnungskreislauf ist in der Jugend besonders empfindlich, und dies könnte teilweise erklären, warum Jugendliche mehr an sozialen Medien interessiert sind.

Für Kinder führt das Wissen, wie viele Leute das mögen, was sie gepostet haben, wie viele ihnen gefolgt sind (oder nicht gefolgt sind) und das Wissen, was die Leute über sie sagen, auch zu einer zwanghaften Überprüfung.

Diese Social-Media-Sucht könnte andere lohnende Aktivitäten störenwie sich auf die Arbeit in der Schule konzentrieren, lesen oder Sport treiben. Die schwersten Social-Media-Nutzer geben zu, dass sie ihre Social-Media-Feeds mehr als 100 Mal am Tag überprüfen, manchmal sogar während der Schule.

Wie Eltern das Beste aus dem sozialen Netzwerk für Kinder herausholen können

  1. Informieren Sie Ihr Kind über die Risiken von Social Media und erklären Sie, wie schädlich und hilfreich es sein kann. Bringen Sie Ihrem Kind beispielsweise die Gefahr bei, „zu viel zu teilen“.
  2. Ermutigen Sie Ihr Kind, mehr Zeit und wesentlich mehr Zeit für die eigentliche Kommunikation aufzuwenden als für die „Social-Media-Kommunikation“.
  3. Ermutigen Sie Ihr Kind, mehr Zeit mit Aktivitäten und Freundschaften im wirklichen Leben zu verbringen. Echte persönliche Interaktion ist tiefer und wärmer als Online-Freundschaften.

Ihr Kind lernt mehr soziale Fähigkeiten, um mit seinen Freunden in Beziehung zu treten und von Angesicht zu Angesicht zu kommunizieren. Online-Freundschaften bringen Ihrem Kind nicht bei, subtile Vokalstimmen zu hören, Interpretation der Körpersprache und Anpassung an verschiedene Persönlichkeiten, Fähigkeiten, die oft für das Überleben in der realen Welt wichtig sind.

Letzte Worte, wie man die Gefahren von Social Media vermeidet

Im Allgemeinen besteht der Hauptweg, um den negativen Einfluss von Social Media auf Sie zu vermeiden, darin, den Zeit- und Arbeitsaufwand für Social Media zu reduzieren, den Sie erreichen können, indem Sie sich konkrete Ziele setzen und verschiedene Tools verwenden.

Darüber hinaus können Sie sich darauf konzentrieren, soziale Medien positiver zu nutzen, z. B. um mit Menschen auf eine Weise zu kommunizieren, bei der Sie sich wirklich besser fühlen.

Schlussfolgerungen

Im Allgemeinen sind soziale Medien nur dann gefährlich, wenn Sie sie überbeanspruchen, problematisch nutzen oder in erster Linie emotional verwundbar sind. Indem Sie die Nutzung von Social Media einschränken und positiv nutzen, können Sie die negativen Auswirkungen von Social Media vermeiden und sogar davon profitieren.

Dies gilt auch für Kinder. Eltern müssen die Nutzung sozialer Netzwerke bei ihren Kindern ständig überwachen, ihr Verhalten bewerten, wissen, ob sie zu irgendeinem Zeitpunkt betroffen sind oder über die verschiedenen Portale belästigt werden. Eine der besten Möglichkeiten besteht darin, die Nutzung zu beschränken, obwohl sie ständig überwacht werden.

Leave a Reply